Manuskript Einsendungen

Sie haben ein Manuskript verfasst und wissen nicht wohin damit? Nun, vielleicht sind Sie bei uns an der richtigen Stelle. Da wir selbst Autoren sind, wissen wir natürlich genau, um die Hoffnungen und die viele Arbeit die mit so einem Werk verknüpft sind. Wir behandeln deshalb jeden Autor so, als wenn wir es selbst wären. Dennoch, vorweg ein paar wichtige Eckpunkte:

  • Das Buch sollte im besten Fall zu unserem Portfolio passen. 
  • Sehr interessant: Sachbücher aus dem Bereich Kampfport & Fitness
  • Lebensratgeber, besonders aus dem Bereich der asiatischen Philosophie
  • Romane aus den Bereichen History und Fantasy. Wir machen Sie aber vorab darauf aufmerksam, dass diese von kleinen Verlagen wie unserem oft nur schwer realisierbar sind. Aber vielleicht überzeugen Sie uns ja einfach?!
  • Bitte fragen Sie erst per Mail an, ob Interesse besteht. 
  • Da wir ohnehin den ganzen Tag am Computer verbringen freuen wir uns über Papier. Schicken Sie also Ihr Manuskript nach einem kurzen Mailwechsel bitte ausgedruckt an uns. 
  • Normalerweise hören Sie von uns zwischen 5 und 10 Wochen, nachdem wir das Manuskript erhalten haben. 
  • Nein, wir verlangen natürlich kein Geld für Manuskriptprüfungen. Ob wir Ihr Buch am Ende realisieren können, ob dies völlig kostenfrei oder mit Autorenzuschlag geschehen kann und wie alle anderen Modalitäten aussehen, klären wir anschließend basierend auf Ihrer Arbeit. 

Wenn Sie noch Fragen haben, schicken Sie uns bitte einfach eine E-Mail. Vielen Dank und wir freuen uns immer über interessierte Autoren. 


Unsere Autoren

Ackermann, Sven

 

Mit weit mehr als 20 Jahren Kampfkunsterfahrung und mit zahlreichen Zusatzqualifikationen (Fitnesstrainer, hauptberuflicher Sportlehrer, Referent für Selbstverteidigung etc.) ist Sven eine feste Größe im Westen unseres schönen Landes. Für uns hat er u.a. das Buch Zen in der Welt der Kampfkunst und das BuchGeheimnisse der Kampfkunst - Bodenkampf geschrieben. Zusammen haben wir z.B.Selbstverteidigung - Willkommen in der Realität entwickelt. 

 

Treffen kann man ihn übirgens in seiner eigenen Kampfkunstschule, der Black-Dragon-Academy Landau oder auf unseren jährlichen Warrior Magazin Hall of Fame Veranstaltungen.  


Braun, Kilian

 

Kilian ist nicht nur lebenslanger Mittelalter- und Fantasyfan, Rollenspiel und Ritterfestbesucher. Er hat auch schon zwei Romane bei uns und mehrere Kurzgeschichten in zahlreichen anderen Verlagen veröffentlicht. 

 

Ihr könnt Kilians Saga Randar bei uns als E-Book / Taschenbuch erwerben und ihn selbst auf seinem Autorenblog besuchen. 


Goissa, Karl-Heinz

 

Karl hat schon 1986 mit der Kampfkunst begonnen. Heute ist er IHK zertifizierte Wehrschutzfachkraft. Dozent der IHK Akademie Niederbayern, trägt zahlreiche Meistergrade in mehreren Kampfsportarten und leitet sein eigenes Lehrzentrum für Selbstverteidigung. 

Mit seinem Buch Bushi hat er einen sehr interessanten und wertvollen Beitrag zum Kampfkunst-Portfolio des Verlags geleistet. 


Hallinger, Benedikt

 

Benedikt "lebt" das Thema "Living-History" im wahrsten Sinne des Wortes. Er forscht, bastelt, baut, schreibt und experimentiert. Das ist sicherlich auch der Grund, weshalb sein Buch Militis Templi, welches bei uns erschienen ist, ohne Übertreibung als Standartwerk zum Thema "Darstellung für Templersergeanten" angesehen werden darf. Ich denke die hervorragenden Kritiken zum Buch sind hier aussagekräftig genug. In jedem Fall freuen wir uns sehr, dass wir durch Benedikt einen schönen Beitrag zu diesem Thema und zur Mittelalter-Szene beitragen können. 


Hörner-Sollfrank, Sylvia

 

Sylvias Erstlingswerk Morrigans Vögel ist auf viel positives Feedback gestoßen und das ist auch kein Wunder. Denn ihr Buch über das fantastische Irland und seinen Zauber entstammt direkt ihrem Herzen. Sie liebt die keltische Kultur, verbringt viel Zeit in Irland und ist vielen auch als Sängerin einschlägiger Lieder ein Begriff. Wer ein unterhaltsames und ein wenig nachdenkliches Gute-Laune-Buch sucht ist hier definitiv richtig. 


Kim, Ashida

 

Einer der bekanntesten und meist diskutierten Ninjameister der Gegenwart. Wir kannten ihn schon in den 90ern und haben ihn als sehr kompetenten Lehrer und netten Menschen kennen gelernt. So war es uns auch eine Freude, ihn 2006 nach Deutschland einzuladen. Seine Bücher erscheinen seit damals im Andreas Leffler Medienverlag, da ist es nur die logische Konsequenz, dass wir auch sein "Lebenswerk" publiziert haben. 


Maier, Artjom

 

Geboren in der früheren UdSSR ist er über Ninjutsu, Muay Thai, Wing-Chun und einigen anderen Kampfsportarten schließlich beim Wu-Shu gelandet. Er hat drei Monate in einer Wu-Shu Schule nahe Shaolin/China trainiert und setzt sein Training derzeit in Deutschland unter seinem Lehrer Zhuo Haojun fort. 

Für uns hat er sein Erstlingswerk Der Weg zum Spagat verfasst, welches sicherlich eine gute Hilfe für Kampfkünstler aller Stile ist. 


Mähler, Lothar

 

Seit vielen Jahren ist Lothar Mitglied der Mittelaltergruppe "Sir Galahad und Gefolge" mit dene er u.a. lange Zeit als fester Bestandteil der Kaltenberger Ritterspiele fungiert hat. Seit Schwertkampfausbildung kompletierte er beim Verein "Ochs-historische Kampfkünste", wo er auch einige Zeit als Lehrer für Schwert- und Dolchkampf aktiv war. 

Derzeit trainiert er bei Drachenpagode e.V. unterschiedliche Kampfkünste. Da es schon zahlreiche Bücher zum Thema "historischer Schwertkampf" gibt entschloss er sich, sein Buch dem weniger beachteten Thema "Dolch" zu widmen. 


Measara, Jamal

 

Trainingspartner von Muhammad Ali, weltgereister Karate- & Kobudo Meister, anerkannt in Okinawa... eine endlose Liste Kampfkunsterfolge und Errungenschaften könnte man über ihn aufzählen. Daher sind wir besonders stolz, dass wir Jamal in unserem Verlagsprogramm haben. 


Napp, Anke

 

Als angesehene Historikerin arbeitet sie an der Universität in Hamburg. Dort betreibt sie auch seit vielen Jahren einen Blog zum Thema Templer, ihrem Lieblingsgebiet. Daher ist es kaum verwunderlich, dass ihr erster Roman bei uns auch ein Templerroman war. Mit Tränen des Herren gelang ihr ein sehr guter Achtungserfolg in diesem Genre. Da war es nur logisch, dass sie mit Templermythen ihrem Roman ein Sachbuch an die Seite stellte. 

Ihr Portfolio in unserem Verlag kompletiert sich mit dem Historienroman Der Skorpion von Ipet Isut und dem Gegenwart-Thriller Monster.